Absenkung der Umsatzsteuersätze

Für Leistungen, welche vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 aufgeführt werden, gelten abgesenkte Umsatzsteuersätze von 16 % (statt 19 %) sowie 5 % (statt 7 %). Für die Anwendung des abgesenkten Steuersatzes kommt es auf den Zeitpunkt der Leistung an; der Zeitpunkt der Zahlung (auch bei Versteuerung nach vereinnahmte Entgelte - so genannte Ist-Versteuerung oder bei Vorauszahlungen) ist hierbei nicht relevant.

Darüber hinaus gilt für Restaurations- und Verpflegungsleistungen (d.h. die Abgabe von Speisen in Restaurants; Achtung: Getränke sind hiervon nicht betroffen) vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 der ermäßigte Steuersatz. D.h. die Abgabe von Speisen in Restaurants wird vom 1. Juli bis 31. Dezember 202 mit 5 %, vom 1. Januar bis 30. Juni 2021 mit 7 % und ab dem 1. Juli 2021 mit 19 % besteuert.

Praktische Probleme ergeben sich insbesondere bei Dauerschuldverhältnissen (z.B. Mietverträgen) sowie Werkleistungen (insbesondere Bauleistungen). Hierbei ist besonderes Augenmerk auf den Zeitpunkt der Ausführung der Leistung zulegen. Bei Fragen hierzu können Sie sich gern an uns wenden.

Weiterführende Informationen:

Entwurf BMF Schreiben

BMF FAQ