steuerfreier Sachbezug

So manche Unternehmen geben Ihren Mitarbeitern monatlich einen Tankgutschein. Der sollte 44 €/Monat nicht überschreiten, um als steuerfreier Sachbezug Berücksichtigung zu finden.

Nun gibt es Tankstellen die eine Bearbeitungsgebühr für diese Tankgutscheinabrechnung erheben. Diese Bearbeitungsgebühr ist dem Sachbezug hinzuzurechnen. Wenn ein Tankgutschein mit genau 44 € eingelöst wurde und nun noch die Tankstelle eine Gebühr von 1 € erhebt, dann ist die 44-€-Grenze gerissen und alles ist wie Lohn zu versteuern. Problematisch ist, dass die Tankstellengebühr nur „Centkram“ ist und einmal im Monat oder Quartal abgerechnet wird.