Mitteilung der Landwirtschaftliche Kranken- und Pflegekasse

Es ist nicht selten, dass neben Kranken- und Pflegekassenbeiträgen als landwirtschaftlicher Unternehmer Beiträge aus anderen Rentenverpflichtungen gezahlt werden- z.B. als Rentner von der Rente einbehaltene Krankenkassenbeiträge. Wenn die Summe der Beiträge aus der landwirtschaftlichen Unternehmertätigkeit und aus anderen Krankenkassenbeiträgen die höchste Beitragsklasse (2015: 532,50 €) überschreitet, kann eine Beitragserstattung erfolgen.

Die Erstattung dieser Beiträge erfolgt nur auf Antrag bei der landwirtschaftlichen Krankenkasse. Dazu gibt es ein Formular, das u.a. bei uns abgerufen werden kann.

Die Erstattung erfolgt immer nur nachträglich für das abgelaufene Kalenderjahr. Der Erstattungsbetrag wird am 31. März des folgenden Jahres fällig.

Sinnvoll darüber nachzudenken ist es für alle Landwirte, die bereits Rente aus ihrer früheren Berufstätigkeit erhalten und den Landwirtschaftsbetrieb nicht aufgeben wollen.