Letzter Akt bei Glyphosat- Debakel

Am 25.2.16 hat der Bundestag gegen einen Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen gestimmt (446 x Nein; 117 x Ja). Die Grünen hatten beantragt,  den Vorschlag der EU-Kommission zur Verlängerung der Glyphosat-Zulassung abzulehnen. Da die Abstimmung namentlich erfolgte, sind nun auch die Politiker[1] bekannt, die offensichtlich die Glyphosat -Kampagne mit diesen vielen Lügen  und Verunsicherungen für die Bevölkerung getrieben haben.

Für Landwirte ist wichtig, dass damit diese Demagogie wieder etwas abgeschwächt werden konnte und Landwirte, die Glyphosat oder andere Pflanzenschutzmittel fachgerecht einsetzen, nicht weiter unter die Generalverurteilung „Volksvergifter“ gestellt werden. Die Neuzulassung von Glyphosat gilt nun bis 2031.

 

[1] Klaus Brähmig (CDU), Josef Göppel (CSU), Dr. Sascha Rabe, Detlef Müller, Ursula Schute und Gülistan Yüksel (SPD). Grüne und Linke stimmten alle mit Ja.