Gesetzentwurf zur Reform der Grundsteuer

Die Kommunen erhalten weniger Geld aus der Umverteilung der Steuereinahmen von Bund und Länder. Es gibt daher derzeit Bestrebungen, die Bemessungsgrundlage der Grundsteuer (als kommunaler Steuer) deutlich zu erweitern. Diese soll zukünftig an den Bodenrichtwert, das heißt an den Verkehrswert, angelehnt werden. Bei einer Beibehaltung der Grundsteuerhebesätze wird dies zu einer Erhöhung der Grundsteuer führen. Hiervon sind insbesondere Landwirte betroffen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt jedoch bisher nicht vor.