Geschenke als Betriebsausgabe

Geschenke an Dritte können als Betriebsausgaben Berücksichtigung finden, wenn der Wert des Geschenks plus die dafür anfallende Pauschalsteuer insgesamt 35 Euro je Geschenk nicht übersteigen. Als Pauschalsteuer sind zu berücksichtigen die pauschale Einkommensteuer von 30%, der darauf anzurechnende Solizuschlag von 5,5 % und die darauf anfallende pauschale Kirchensteuer von 5%. Aber bei umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen darf die auf dem Geschenk liegende Umsatzsteuer wieder abgezogen werden.

Damit kann ein umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen Geschenke an Dritte bis zu einem Nettopreis (ohne Umsatzsteuer) in Höhe von 25,10 € als Betriebsausgaben abrechnen.

Ein nicht umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen kann Geschenke an Dritte bis zu einem Bruttopreis (mit Umsatzsteuer) in Höhe von 26,25 € als Betriebsausgaben abrechnen.